Vortrag: WIE GEHT ES WEITER IN HONGKONG?

Die gegenwärtigen Demonstrationen in Hongkong sind Ausdruck des Willens, sich nicht die garantierten demokratischen Rechte beschneiden zu lassen. Es geht hier um einen grundlegenden Systemkonflikt, der dadurch an Brisanz gewinnt, daß manche westliche Unternehmer ihre guten Wirtschaftsbeziehungen gefährdet sehen. Langfristig ist damit zu rechnen, daß China erst in Hongkong, dann in Taiwan, und danach überall dort, wo starke Abhängigkeiten bestehen, "sein System"  durchsetzen wird...

Hierzu ein Artikel von Spiegel online...

Auch in der Süddeutschen Zeitung können Sie einen aufschlußreichen Artikel lesen...

Um diese und weitere Fragen wird es in einem Vortrag am 18.11.19 in Stuttgart gehen.

Wenn Sie die HONGKONG FREE PRESS  (HKFP) unterstützen wollen, können Sie dies hier tun.

Wenn Sie meine Werbung für die HKFP (in der ZEIT) unterstützen wollen, bitte ich Sie um eine Email an: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.