Zur Person / Lebenslauf

Dr. Henrik Jäger

Geboren in Hameln/Weser im Jahr 1960, danach Schule und Studium in Tübingen, Freiburg,
München und Taipeh. Gegenwärtige Tätigkeit vorwiegend in Trier und Köln.

 

Ausbildung

1981-1984

Ausbildung in I Ging-Beratung in Rütte (Graf Dürckheim) bei Hildegard Laudi

1984-91

Studium Sinologie, Japanologie, Philosophie in Freiburg, Würzburg und München

1997

Promotion in Sinologie bei Prof. Dr. Wolfgang Bauer, LMU, München

Seit 1989

Ausbildung im Yang-Stil nach Prof. Cheng Manqing, Freiburg/Taipeh

2003-2005

Ausbildung im Qigong nach Prof. Jiao Guorui bei Jürgen Lehmann, Thomm

 

Tätigkeiten

1993-2003

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Sinologie, Trier

1999-2000

Gastprofessur an der Tamkang-Universität, Taipeh, Taiwan

Seit 2001

Taijiseminare/kurse in Trier, Luxemburg, Mülheim a.d.Ruhr

Seit 1999

Arbeit am Lesebuchprojekt

Seit 2004

beim Ammann-Verlag, Zürich, Seminarleiter, I Ging-Berater

2007-2008

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sinologie, Erlangen-Nürnberg

Seit 2009

Arbeit am Forschungsprojekt „Metapher in der chinesischen Philosophie“

 

Arbeitssprachen

Deutsch, Englisch,  Russisch, Französisch

 

Forschungsschwerpunkte

  1. - Hermeneutik in der chinesischen Kommentartradition
  2. - Die Metapher und das metaphorische Denken in der chinesischen Philosophie
  3. - Weissagekunst in Ost und West: Poseidonios von Rhodos und die Philosophie des I Ging
  4. - Wechselwirkungen zwischen China und Europa im 17./18.Jh., Bedeutung für die Aufklärung