Das Buch der Wandlungen

Die „Bibel Chinas“ entdecken

Das „Buch der Wandlungen“ – die „Bibel“ der chinesischen Kultur, hat über Jahrtausende Generationen von Menschen Inspiration, Orientierung und Weisheit geschenkt. Die Geschichte dieses Buches beginnt schon im zweiten vorchristlichen Jahrtausend, in dieser Zeit entstanden die Bilder, die Liniensymbole und die ersten Orakeltexte. Jedoch erst um das 2./3. Jh. verliehen konfuzianische Gelehrte dem I Ging/Yijing jenen philosophischen Charakter, durch den es über 2000 Jahre hinweg zum ersten Klassiker wurde. Das Orakelbuch wurde im kosmologischen Geiste der Philosophien des Konfuzius, des Laozi, des Menzius und des Zhuangzi gedeutet und somit zum Sammelbecken der klassischen Philosophie.


Antwort auf persönliche Fragen

Somit wurde das I Ging zu einem „Lesebuch“ der besonderen Art. Man kann es nicht nur – wie die Werke der Meister – zu lesen beginnen, wo immer man will, sondern man kann auch eine persönliche Frage stellen, auf die man eine exakte Antwort erhält. Meine persönliche Frage und die Bilder und Worte der Antwort verschmelzen somit zu einem eigenen – zu meinem – Text. Je deutlicher ich sehe, an welchem Ort meines Lebens ich stehe, desto leichter kann es fallen, gute Entscheidungen zu treffen - für meinen Weg Klarheit und Vertrauen zu finden.

 

I Ging-Beratung

I Ging-Seminare