Zur Person

Sinologe, Philosoph und Redner

 

h11neu

Dr. Henrik Jäger

 

China gewinnt als wirtschaftliche und  politische Macht zunehmend an Bedeutung – so daß viele Beobachter mittlerweile vom 21. Jahrhundert als dem Jahrhundert Ostasiens sprechen. Doch wenn wir den Aufstieg Chinas nicht nur als Gefahr sehen, sondern auch als Chance ergreifen wollen, sollten wir endlich auch beginnen, die Philosophie kennenzulernen, die dieser einmaligen Kultur eine kontinuierliche Entwicklung über mehr als 3000 Jahre hinweg ermöglicht hat. Dies kann nicht nur unseren Blick für  das Fremde weiten – sondern auch den Blick auf unser eigenes Denken und Leben. Hierzu bietet Dr. Henrik Jäger seit über 15 Jahren Seminare, Vorträge und Workshops an.

Dr. Henrik Jäger hat in Freiburg, Taipeh und München Sinologie, Philosophie und Japanologie studiert. Nach einer Promotion über einen buddhistischen Kommentar zum Daodejing des Laozi bei Prof. Dr. Wolfgang Bauer (LMU, München) war er 10 Jahre  Hochschulassistent in Trier und Taipeh. Seit 2004 arbeitete er als Autor für den Ammann-Verlag, Zürich, an den ersten beiden Bänden seiner philosophischen Lesebücher („Mit den passenden Schuhen vergißt man die Füße“, „Den Menschen gerecht“), in denen bedeutende chinesische Denker für aktuelle Fragestellungen erschloßen und zugänglich gemacht werden.

Aus den Quellen der chinesischen Philosophie schöpfend hat Dr. Henrik Jäger einen eigenen Ansatz der philosophischen Lebensberatung entwickelt, den er in Einzelberatungen und Seminaren vermittelt. Zudem ist er ausgebildeter Lehrer für   Qigong und  Taijiquan, weiterhin  praktiziert er seit über   zwei Jahrzehnten Kalligraphie.

Bei all seinen Tätigkeitsbereichen ist das Ziel jedoch nicht ein Kopieren chinesischer Kultur, sondern ein Integrieren von Denkweisen und Übungswegen aus dieser Kultur.   Eine solche Integration führt zu einer  Erweiterung des eigenen Lebens und Denkens  und eröffnet damit neue Lebensmöglichkeiten.