Konfuzius in Vergangenheit und Gegenwart

 

Teil I: Konfuzius in der Antike (1.-3.6.2018, Evangelische Akademie Bad Boll)

Teil II: Die Menschenrechte im Kontext konfuzianischen Denkens (30.11.-2.12.2018, Evangelische Akademie Bad Boll)

Konfuzius hat die ostasiatischen Kulturen (China, Japan, Korea, Vietnam) wie kein anderer über 2500 Jahre geprägt. Insbesondere in den letzten Jahrzehnten hat er in China ein Comeback erfahren, aber auch in den USA findet seine Lehre immer mehr Anhänger (Boston Confucianism). Doch wie erklärt sich diese zeit- und kulturübergreifende Wirkung? Was hat Konfuzius tatsächlich gelehrt? Wie wird er von der kommunistischen Partei ausgelegt? Wie verhält es sich mit dem Thema „Menschenrechte“ im Konfuzianismus? Welche Relevanz hatte und hat er für Europa?

Weitere Informationen finden Sie im Flyer, den Sie hier öffnen können!

Hier geht er zur Anmeldung!

 

   

BUCH DER WANDLUNGEN

Der Film „Wandlungen“ von Bettina Wilhelm

hatte im November 2011 seine Premiere. Dies ist ein Dokumentationsfilm über das Leben und Werk von Richard Wilhelm – des produktivsten Übersetzers und kongenialen Vermittlers der chinesischen Philosophie. Besonders seine Übersetzung des „Buches der Wandlungen“ (I Ging; Yijing) ist Zeugnis eines tiefen Verständnisses des geistigen Reichtums  der chinesischen Kultur und seiner  Bedeutung für die  Menschheit.

 

Lesen Sie die Rezension vom 16.11.2011 in Zeit-Online!

Zur Webseite des Films

 

Weiter...

   

Die chinesischen Quellen der Aufklärung

Neuerscheinung: Die erste  Übersetzung der chinesischen Klassiker

Im Oktober 2011 ist der Reprint des Werkes "Sinensis Imperii libri classici sex" des Jesuitenpaters François Noël aus dem Jahr 1711 erschienen. In der Einleitung zu dieser Ausgabe zeigt Dr. Henrik Jäger, welchen umfassenden Einfluß diese Ausgabe der konfuzianischen Klassiker - und vor allem des Menzius -  auf das Werk von Christian Wolff hatte, einen Philosophen, der die Entwicklung der  Aufklärung wie kein anderer in seiner Zeit geprägt hat.

Lesen Sie hierzu die Artikel:  Konfuzius als Katalysator der Aufklärung (FAZ vom 11.8.2012),   Die anderen Quellen der Aufklärung  (Neue Zürcher Zeitung vom 16.10.2010) und Das Geheimnis des Porzellans  (Neue Zürcher Zeitung vom 30.7.2010)

Hier können Sie das Werk bestellen.